× Geplauder aus der Trüffelszene

Elaphomyces maculatus

Mehr
1 Woche 4 Tage her #184 von Pudelchen
Elaphomyces maculatus wurde erstellt von Pudelchen
Hallo zusammen,

Darf ich vorstellen, mein Name: Elaphomyces maculatus.



Ich stamme aus dem Siegerland. Doch mein Finder scheint uns zu lieben.
Nach zwei Fundstellen im Siegerland im Sommer und einen Fund in der Normandie hat er nun noch ein paar meiner Verwandten in Oberfranken ausgemacht. Ist das nicht ein tolles Wiedersehen!






Wir sind doch nicht soooo einsam :woohoo:
Folgende Benutzer bedankten sich: Lottchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 3 Tage her #185 von Lottchen
Das ist ja witzig, ich wollte auch einen maculatus-Beitrag einstellen. :)
Lotte hat gestern wieder welche ausgebuddelt! So schätzungsweise 1km von der Fundstelle vom letzten Freitag entfernt (Siegerland, bei Freudenberg/NRW, Schiefergebirge, kein Kalk). B)
Am Freitag war der Fund an Hasel, drum herum weitere Hasel sowie Eichen. Birken nicht direkt dabei. Gestern die Stelle ist unserer Fundstelle vom Sommer sehr ähnlich, Eichen- und Birkenbewuchs.

Grüße,
Iris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her - 1 Woche 2 Tage her #188 von Karin
Karin antwortete auf Elaphomyces maculatus
Oh wie schön. Ich mag ja die schwarzen Hirschtrüffel, habe aber noch nicht viel verschiedene gefunden.
Also bin auf den Kalkberg gestiegen, auf dem ich immer E. virgatosporus finde. Und habe dort nochmal gesucht.
Meinen Fund habe ich im Kalklaubwald zwischen Eichen und Hainbuchen gemacht. Den Wald muß ich im Auge behalten.

Die Sporengröße liegt zwischen 27,5 - 37,5 µm, deshalb glaube ich auch E. maculatus gefunden zu haben.
Und grünes Mycel war eindeutig zu erkennen und grüne Flecken.


so sah es da aus

Liebe Grüße und einen schönen Abend.
Karin u. Lili
Letzte Änderung: 1 Woche 2 Tage her von Karin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her - 1 Woche 2 Tage her #191 von Lottchen
Klasse, Karin! B)
Ja, bei schwarz mit grünem Mycel und großen Sporen bleibt tatsächlich nur E. maculatus. Dein Fundort sieht meinem letzten sehr ähnlich! Kalk fehlt hier, da scheint E. maculatus nicht darauf angewiesen zu sein.

Fundort vom 03.12.2018:

Eichen, Birken

Fundort vom 30.11.2018:

Hasel, Eichen

Vom 01./02.12.2018:











(1 Teilstrich = 1 µ)

Die dritte war dann reif:






(1 Teilstrich = 1 µ)

Grüße,
Iris
Letzte Änderung: 1 Woche 2 Tage her von Lottchen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her #192 von Lottchen
Fund vom 03.12.2018:












Grüße,
Iris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her #193 von Pudelchen
Klasse ihr Beiden!
Iris weiß es, am Anfang dachte ich es hätte was mit den Birken zu tun. Denn bei unserer erste Fundstelle im Sommer gab es einige Birken und Hägar hatte direkt an diesen auch ein paar Maculatus gefunden. Die Eichen waren jedoch auch nicht weit. Auch bei dem Fund in der Normandie waren Eichen und Birken auf sandigen Grund. Es muss aber Kalk zumindest im Untergrund vorhanden gewesen sein, denn nicht weit entfernt lagen noch ein paar Aestivum. Ähnlich bei meinen Fund vor einer Woche. Doch wie eueren Funde zeigen scheinen die Birken nur die ähnlichen Gegebenheiten zu schätzen. So kann man sich täuschen.
Aber genau das ist aber das Spannende an der Trüffelei!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.118 Sekunden
Powered by Kunena Forum