× Für eine zuverlässige Bestimmung ist meist eine Sicht auf die Innenseite (Gleba) nötig. Bitte schneidet eine gefunde Hypogäenart sauber durch und fotografiert sie bei Tageslicht.

Elaphomyces septatus

Mehr
4 Monate 4 Wochen her #230 von Karin
Elaphomyces septatus wurde erstellt von Karin
Hallo,
auf meinem mittlerweile Lieblingskalkberg habe ich nun noch eine dritte schwarze Hirschtrüffel gefunden.:)
Die Peridie ist glatt, schwarz-braun. Und aufgeschnitten zeigt sich eine grau-weiße spinnwebenartige Masse.
Die Sporengröße ist zwischen 27-30 µm. Zwischen Eichen und Hainbuchen gefunden.
Für mich sieht das aus wie Elaphomyces septatus. Oder seht ihr das anders?
Schwarze Hirschtrüffel machen mich irgendwie besonders glücklich.:lol:



Liebe Grüße
Karin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her #232 von Pudelchen
Hallo Karin,

ihr seid ja die wahren Spezialisten. Mit meiner Schmalspurerfahrung bei Hirschtrüffel kann ich nur sagen, dass dein Fund makroskopisch wie der PAZ-Schrift entsprungen wirkt. Bei den Sporen, wenn man die Farben filtert könnte auch entsprechendes wie rauskommen. klasse :cheer:

Schöne Grüße
Doris
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her #233 von Karin
Karin antwortete auf Elaphomyces septatus
Hallo Doris,
von Hirschtrüffelspezialist kann leider keine Rede sein. Das war doch mein Erstfund von E. septatus.:oops: :whistle: :pinch:
Danke für das schöne Sporenbild. Ich bin sehr glücklich über Eure Meinungen, denn ich selbst bin mir bei meinen Funden
nie sicher. Und was Du und Hägar schon aus dem Wald gezogen habt ist sehr beeindruckend.
Mir fehlen noch viele Trüffeln, die es in Deutschland zu finden gibt. Obwohl ich fast täglich im Wald unterwegs bin.
Danke für Deine Hilfe und ganz liebe Grüße.:)
Karin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.092 Sekunden
Powered by Kunena Forum