× Für eine zuverlässige Bestimmung ist meist eine Sicht auf die Innenseite (Gleba) nötig. Bitte schneidet eine gefunde Hypogäenart sauber durch und fotografiert sie bei Tageslicht.

Ein paar Funde vom letzten Spaziergang :)

Mehr
5 Monate 2 Wochen her - 5 Monate 1 Woche her #965 von Mogut
Palina hat gestern beim Spaziergang ein paar interessante Funde gemacht.

Kann jemand anhand der Bilder etwas bestimmen?

Heute haben wir die ersten Sommertrüffeln gefunden :)

LG
Moriz









Letzte Änderung: 5 Monate 1 Woche her von Peter. Begründung: Peter: (Bilder eingefügt)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 2 Wochen her #966 von Anna-Bella
Huhu,
Ich bin leider auch blutige Anfängerin, und kann es deshalb nicht bestimmen…
Aber vielleicht findest du unter dem Reiter Trüffelarten einen ähnlichen aussehenden Trüffel?
Vielleicht hilft es dir ;)
Liebe Grüße Anna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #967 von Peter
Hallo Moriz,

die Bilder alleine sind für eine Bestimmung "suboptimal". Man könnte beim ersten Bild die Rotbraune Trüffel (Tuber rufum) vermuten, aber das ist mehr geraten.

Es fehlen wichtige Angaben:
- frische Fruchtkörperfarbe, Glebafarbe, Farbveränderungen
- Geruch / Geschmack
- Fundorte, Begleitbäume, Boden mit/ohne Kalk

Anna hat schon einen Hinweis gegeben, die gefundenen Fruchtkörper mit den Bildern und Beschreibungen der hier vorhandenen Arten zu vergleichen. www.trueffelsuche.de/trueffelarten.html

Freundliche Grüße
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her - 5 Monate 1 Woche her #969 von Mogut
Hallo Anna und Peter
Danke für eure Antworten.
Beim Vergleich mit den Bildern der Trüffelarten
Würde ich bei den beiden Schwarzen vermuten, dass es sich um Kratertrüffel handelt. Ist aber natürlich nur eine Vermutung.

Alle Trüffel wurden unter Buchen in der Nähe des Waldwegs gefunden. In einem Gebiet mit mäßigem Kalkgehalt der durch den Waldweg sicher lokal höher war.

Die nächsten Funde versuchen wir etwas besser zu dokumentieren wenn es die Zeit zulässt.
Gestern haben wir übrigens unsere ersten Sommertrüffel gefunden.
Durch den Kurs von Christian hat Palina den Übergang vom üben zum wirklichen suchen und finden erreicht!
Letzte Änderung: 5 Monate 1 Woche her von Mogut.
Folgende Benutzer bedankten sich: Anna-Bella

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #971 von Tomasz
Reife Hydnocystis bombycina und Pachyphlodes melanoxantha... Aber ohne mikroskopische Merkmale das ist eine Lotterie.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mogut

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 5 Tage her - 5 Monate 5 Tage her #975 von Mogut
Palina hat in den letzten Tagen wieder einiges interessantes aufgespürt.

Siehe erstes Bild:

Einen Fund habe ich nun mal etwas genauer unter die Lupe genommen.

An einem Wegrand unter Buchen an einer eher feuchten lehmigen Stelle hat Palina fünf helle Fruchtkörper nah beieinander entdeckt.
Durch Druck und Berührung wurde die Peridie schnell dunkel bis schwarz. An manchen Stellen auch rötlich braun.
Bodenart ist Sandstein/Mergel

Die Gleba ist ziemlich schwarz und schwammig.

Der Geruch ist sehr speziell. Man riecht Knoblauch und Süße Blüten/Obst.

Meine Vermutung geht Richtung Erdnuss.
Evtl. Sehr reife graue Erdnüsse.

Wie seht ihr das?

LG

Moriz





Anhänge:
Letzte Änderung: 5 Monate 5 Tage her von Peter. Begründung: Bilder eingefügt (Peter)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.124 Sekunden
Powered by Kunena Forum