× Für eine zuverlässige Bestimmung ist meist eine Sicht auf die Innenseite (Gleba) nötig. Bitte schneidet eine gefunde Hypogäenart sauber durch und fotografiert sie bei Tageslicht.

Pachyphloeus melanoxanthus

Mehr
11 Monate 3 Tage her #676 von Pudelchen
Hallo,

hat jemand von euch schon mal querchecken lassen, ob die beiden dargestellten Pachyphloeus melanoxanthus wirklich die gleiche Art sind?
Diese entspricht der Soehner Beschreibung und habe ich nur im Sommer gefunden


Diese entspricht eher der Montecchi Darstellung.

und ich finde sie eher im Wintet.

Schöne Grüße
Doris
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Monate 1 Tag her #677 von Peter
Liebe Doris,

dazu fehlt mir leider die Erfahrung, tut mir leid.

Liebe Grüße
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Monate 1 Tag her #678 von Wilma
Hast du deine Funde mal mit P. nemoralis abgeglichen?
Ich finde die sehr schwer zu unterscheiden...

Lg Heidrun

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Monate 22 Stunden her #679 von Pudelchen
Hallo Heidrun,

danke für den Tipp, P. nemoralis hatte es noch gar nicht bis zu mir geschafft :whistle:

Dieses Jahr war ich eigentlich ganz froh, dass ich im Sommer keine Pachyphloeus Funde hatte. Sie sind immer so anstrengend und am Ende stehen dennoch sooooo viele???

Ich habe nach P. Nemoralis gegoogelt und diesen Research Artikel geladen.
„Fun with the discomycetes: revisiting collections of Korf's anamorphic Pezizales and Thaxter's New England truffles leads to a connection between forms and the description of two new truffle species: Pachyphlodes pfisteri and P. nemoralis“
www.researchgate.net/publication/2856340...w_truffle_species_Pa
Hier wird geschrieben, dass die Farbe der Pachyphloeus Fruchtkörper ein wichtiges Merkmal derer ist, weshalb ich gleich zu Beginn wieder über meine Zweifel gestolpert bin. Meine bis heute gefundenen und oft unsicher bestimmten P. Conglomeratus und insbesondere P. Citrinus sollte ich mit dieser Beschreibung abgleichen.
Im Ansatz verweist dieser Artikel auch auf P. Melanoxanthus, doch fehlen mir hier die Vergleiche, was ich nicht so gut finde.
Gemeinsamkeiten von P. Nemoralis mit P. Melanoxanthus nach Soehner (dicke, schwarze Warzen, gelbe Gleba, schwärzend) oder nach Montecchi (keine Warzen, braun, Gleba fleischfarbe, erst vollständig getrocknet fast schwarz) habe ich nicht viel gefunden.

Es gibt aber einen Artikel „Pachyphloeus Melanoxanthus a Rarely Collected Hypogeous Fungus“ unter
www.researchgate.net/publication/2575915...ted_Hypogeous_Fungus
der momentan leider nicht zur Verfügung steht. Kennt jemand diesen? Dieser könnte ev ein wenig weiter helfen.

Vielen Dank und
Schöne Grüße
Doris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Monate 19 Stunden her #680 von Pudelchen
Nach
Pachyphloeus melanoxanthus a rarely collected hypogeous fungus von Caroline Hobart
coek.info/queue/pdf-pachyphloeus-melanox...pogeous-fungus-.html
hat Pachyphloeus melanoxanthus nur eine Erscheinungsform - mit schwarzen (flachen) Warzen und nicht fleischfarben.
:unsure:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.125 Sekunden
Powered by Kunena Forum