× Für eine zuverlässige Bestimmung ist meist eine Sicht auf die Innenseite (Gleba) nötig. Bitte schneidet eine gefunde Hypogäenart sauber durch und fotografiert sie bei Tageslicht.

Rhizopogon roseolus ?

Mehr
2 Wochen 4 Tage her - 2 Wochen 4 Tage her #562 von Karin
Rhizopogon roseolus ? wurde erstellt von Karin
Hallo,

Lili hat Rhizopogone gefunden. 2 Stück waren schön gelb und befanden sich an der Oberfläche.
Sie röteten bei Druck nicht, was seltsam war. Rhizomorphen waren nur an der Basis vorhanden,
dick und dunkel. Der Fundort war auch nicht auf Kalk, und unter Fichten.



Dann buddelten wir weiter und fanden jüngere Fruchtkörper, die gelb, fast schon weiß waren mit rötlichen Stellen, aber nicht unbedingt roten Schüppchen. Das sah ja schon besser aus und ich dachte an R. roseolus oder R. vulgaris.


Die Sporengröße lag zwischen 6,7,8 x 3,4 µm. Und der Quotient bei 2, 2,3 und 2,6.
Die größte Anzahl der Sporen lag bei 7 x 3µm und der Quotient bei 2,3.
Deshalb würde ich sagen, es ist Rhizopogon roseolus.


Liebe Grüße
Karin
Letzte Änderung: 2 Wochen 4 Tage her von Peter. Begründung: Überschrift eingefügt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 3 Tage her #563 von Peter
Peter antwortete auf Rhizopogon roseolus ?
Hallo Karin,

sieht ganz gut aus. Ich denke, das dürfte stimmen.

Freundliche Grüße
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 2 Tage her #564 von Pudelchen
Hallo Karin,

aufgrund der gängigen Bestimmungsweise würde ich dem auch zustimmen, doch mit cf.
Hast du dich schon mal mit folgenden Schlüssel auseinander gesetzt?

forum.pilze-bayern.de/index.php/topic,1673.0.html

Schöne Grüße
Doris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 2 Tage her - 2 Wochen 2 Tage her #565 von Karin
Karin antwortete auf Rhizopogon roseolus ?
Guten Morgen,
vielen Dank für eure Antworten.
Ja, den Bericht habe ich verfolgt. Besonders deinen Fund, Doris.
Deshalb dachte ich auch erst es wäre Rhizopogon verii.
Weil die reifen Fruchtkörper deinem ähneln.
Auch findet man doch R. roseolus eher unter Kiefern und im Kalk?.
Doch sind die jungen Fruchtkörper ziemlich rot, ist das bei R. verii auch so?
Sporengröße und Quotient, sowie die rötliche Farbe der jungen Fruchtkörper (obwohl ich keine roten Schüppchen sehe)
liessen mich zu R. roseolus tendieren. Mit der Sporengröße ist das ja auch immer so eine Sache! Abgeflachte Sporen habe ich bei meinem Fund auch nicht erkannt.
Cf finde ich häufig.:)
Das macht für mich aber Trüffelsuchen und Bestimmungsversuche noch aufregender und spannender.
Was kann man da machen? Nur weiter suchen....

Liebe Grüße
Karin
Letzte Änderung: 2 Wochen 2 Tage her von Karin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her #566 von Pudelchen
Hallo Karin,
Nach dem Schlüssel landest du mit deiner Beschreibung bei 16. Lage der Hyphen in der Peridie - parallel oder verwoben.
Hast du einen Peridienschnitt?

Schöne Grüße
Doris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her #567 von Karin
Karin antwortete auf Rhizopogon roseolus ?
Hallo Doris,
ein paar Bilder habe ich noch, aber nicht wirklich gelungen, oder eindeutig.:(
Oder kannst du da was erkennen?


Ich habe mir den Standort gut gemerkt und werde den Wald öfters besuchen.
Es war ja auch sehr schön da.:cheer:
Vielleicht finde ich ja nochmal was.
Lieb von dir, dass du noch am Rumrätseln bist und auch noch im Forum unterwegs bist.:kiss:

Liebe Grüße
Karin
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.139 Sekunden
Powered by Kunena Forum