× Für eine zuverlässige Bestimmung ist meist eine Sicht auf die Innenseite (Gleba) nötig. Bitte schneidet eine gefunde Hypogäenart sauber durch und fotografiert sie bei Tageslicht.

Glomus

Mehr
8 Monate 6 Tage her - 8 Monate 5 Tage her #487 von Karin
Glomus wurde erstellt von Karin
Hallo liebe Trüffelfreunde,

Wir haben im Kalkwald zwischen Eichen, Buchen und Hainbuchen einen Glomus gefunden.
Der Fruchtkörper ist weiß bis beige, 1 cm groß. Die Gleba filzig mit weißen und orangenen Kügelchen.
Die Sporengröße 118 - 148 µm - 118 -158 µm. Die Sporen sind dunkel. Der Geruch ist sehr angenehm, fruchtig.
Die Hyphen an der Basis der Sporen gemessen, 19,8 µm dick. Kann das der hier sein? www.zor.zut.edu.pl/Glomeromycota/Glomus constrictum.html
Liebe Grüße
Karin




Mit Melzers wird es auch nicht besser.
Letzte Änderung: 8 Monate 5 Tage her von Karin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 4 Tage her #489 von Karin
Karin antwortete auf Glomus
Moin,

manchmal Träume ich von Trüffeln und habe dann morgens im Badezimmer eine Erleuchtung.B)

Also heute finde ich der Fruchtkörper und die Sporen sehen aus wie bei Glomus macrocarpum.
Die dunklen Sporen haben mich verwirrt. Die Sporengröße paßt auch so ungefähr.
Meinen Fund machte ich am Wegesrand, 100 m vom Auto entfernt, nachdem ich sundenlang im Wald war.
Mit Melzers Reagenz sind die Sporen irgendwie heller und sehen aus wie bei Montecchi.

Alleh Hopp dann
Karin

Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.119 Sekunden
Powered by Kunena Forum