Artportrait

Sternsporige Laubtrüffel (Octavianina asterosperma) - Basidiomyceten



Octavianina asterosperma - Sternsporige Laubtrüffel

Fruchtkörper: meist ca. 1 cm, auch größer, bis zu 3cm

Peridie: rein weiß, verfärbt sich bei Berührung jedoch sehr schnell dunkel

Gleba: Man sieht an den Bildern sehr gut die große Variabilität; immer leicht gemasert; jung weiß, später hell gelblich, im Alter oliv grünlich bis hin zu dunkel rotbräunlich

Geruch: jung kaum wahrnehmbar; bei älteren Exemplaren deutlich nach Hefe

Ökologie: Laut Montecchi in diversen Waldtypen, auch semi-epigäisch; meine Funde stammen aus dem Spessart, stark humoser Boden - im bodensauren Buchenwald über Buntsandstein

Bedeutung: Speisewert unbekannt, wohl eher häufig, wird aber von Hunden selten gefunden.

Mikromerkmale: Sporen höckerig, sternförmig; ca. 32µm x 24 µm


Distinktive Merkmale: Rein makroskopisch ist die Art leicht mit der Gattung Hymenogaster zu verwechseln, jedoch fehlt hier der intensive Geruch. Auch die leichte Maserung ist für Hymenogaster untypisch. Mikroskopisch ist die Art eindeutig über die sternförmige Sporenform anzusprechen.

Funddaten: 49.901822,9.442055; 20.6.2014, 392mNN; Waldaschaffer Forst 49.943653,9.332793; 27.6.2014, 424m nN