Artportrait

Schneeweiße Erdnuss (Hymenogaster niveus) - Basidiomyceten



Hymenogaster niveus - Schneeweiße Erdnuss

Fruchtkörper: 0,5-2 cm. Weich. Rundlich.

Peridie: Seidig weißlich, auch im Alter höchstens schmutzig-weißlich bis ocker.

Gleba: Recht große Poren, deutlich sichtbar. Gleba jung weißlich, später dunkel werdend bis hin zu schwarz.

Geruch: Ungewöhnlich für die Gattung. NICHT intensiv blütenartig, sondern eher etwas unangenehm. Ranzig-gurkig-mehlig-süßlich.

Ökologie: Meinen Fund machte ich bei Eiche und Buche auf Kalk. Laut Montecchi auf verschiedenen Böden bei verschiedenen Bäumen (auch Nadelbäume).

Bedeutung: Speisewert unbekannt. Nicht selten.

Mikromerkmale: Sporen meist mit Papilla und deutlichem Apex. Papilla kann aber auch fehlen. Deutlich runzlig. Sporengrößen: 15-24µm x 9-13µm. Q: 1.75.


Distinktive Merkmale: Die deutlichen, großen Poren, der auch im Alter noch weißliche Fruchtkörper und der seltsame, untypische Geruch geben einem die Chance trotz der Zugehörigkeit zur schwierigen Gattung Hymenogaster schon im Feld eine Vermutung zu haben.

Funddaten: 3.1.2015, Mainfranken-Veitshöchheim.

leg: Winnie - det: C.Gold