Artportrait

Gelbe Erdnuss (Hymenogaster luteus) - Basidiomyceten



Hymenogaster luteus var luteus - Gelbe Erdnuss

Fruchtkörper: Oval bis rundlich, in einer Größe von 1-2cm. Konsistenz eher weich, leicht zusammendrückbar.

Peridie: Schmutzig weißlich bis hell ockerbraun mit dunklen Flecken.

Gleba: Gelb. Schwammartig poröse Konsistenz.

Geruch: Intensiv und angenehm frisch-fruchtig, laut Montecchi nach Lavendel.

Ökologie: Auf kalkhaltigen Böden. Meist unter Kiefer oder Eiche, aber auch bei anderen Bäumen, in den Wintermonaten von Oktober bis April.

Bedeutung: Sehr häufig.

Mikromerkmale: Sporen blassgelb und spindelförmig, meist mit einem Tröpfchen und Appendix von Sterigmen-Überbleibseln. Sporengröße 15-20-25µm x 8-10-12µm. Allerdings kommen auch ungewöhnliche Sporenformen und -größen vor.


Distinktive Merkmale: Recht leicht zu erkennen durch die gelbe Gleba. Nur mit H. bulliardi zu verwechseln, wenn diese sich in einem Stadium mit ebenfalls gelber Gleba befindet. Deren Sporen sind aber dicker.

Fundorte:Zellingen, Mainfranken - 49.89879,9.78358; Würzburg, Hundefreilaufwiese Adami-Bad- 49.780668,9.956356