× Vorstellung der Mitglieder sowie ihrer vierbeinigen Begleiter

Hallo liebe Trüffelnasen

Mehr
3 Monate 2 Wochen her #848 von Johnny
Hallo liebe Trüffelnasen wurde erstellt von Johnny
Meine kleine Zwergpudelhündin und ich freuen uns sehr über unser neues Hobby! Die kleine ist nun 8 Monate alt und findet mittlerweile problemlos das verbuddelte Röhrchen mit Trüffel drin (am "Aus" müssen wir noch arbeiten ;-) Das Lernvideo habe ich schon lange bevor ich überhaupt einen Hund hatte gekauft und bin echt begeistert, vielen Dank dafür Christian. Da wir jetzt mit der Ausbildung begonnen haben kommen auch diverse Fragen und mich nimmt Wunder, wie ihr das so handhabt:

Habt ihr immer eine Belohnung mit dabei, auch wenn ihr nicht vor habt, Trüffel zu suchen? Wie "schlimm" ist es, wenn der Hund eine Trüffel anzeigt, ich ihn aber nicht dafür belohnen kann? Verliert er dann das Interesse?

Wie macht ihr das, wenn der Hund von anderen Personen betreut wird? Die sollen ja nicht mit ihr trüffeln gehen, ich kann denen ja nicht mal schnell alles beibringen, was ich im Video gelernt habe... Lernt der Hund, dass er nur bei mir die Trüffeln anzeigen soll? Oder ist er verwirrt, wie die andere Person einfach nicht reagiert, obwohl er Trüffel anzeigt?

Und wie häufig geht ihr in etwa Trüffel suchen? Kann der Hund das wieder verlernen?

Liebe Grüsse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 2 Wochen her #850 von Peter
Hallo Johnny,

hübscher Hund!

Warum willst du ihn nicht belohnen, wenn er dir etwas anzeigt? Es muss ja nicht immer sein Lieblingsspielzeug sein, da gibt es bestimmt auch andere Möglichkeiten.

Ich war schon mit einigen Hunden unterwegs die mir nicht gehörten. Kein einziger wollte auf die von mir gegebenen Kommandos reagieren. Das halte ich aber auch für normal.

Gruß
Peter
Folgende Benutzer bedankten sich: Johnny

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 1 Woche her #851 von Pudelchen
Hallo Jonny,

Da hast du schon mal zwei sehr gute Entscheidungen getroffen:
1. Dein Pudelchen.
Da bin ich natürlich ein klein wenig voreingenommen. Nach meiner Erfahrung wird der Zwergpudel oft unterschätzt, ist für dieses Hobby aber spitze!!!
2. Trüffelsuche.
Beim Geocatchen Dosen suchen ist langweilig dagegen. Zum Trüffeln motivierst du dein Supernäschen zum Aufspüren von Trüffeln und sie entscheidet ob und was du in der Hand halten wirst. Das funktioniert nur in team work und es sollte sich für deinen Hund lohnen.
Da sind wir bei der Belohnung. Die größte Motivation ist der Lohn, welcher auch immer. Gerade übst du noch mit Dummys, doch hoffst darauf, dass dein Mädel auch mal eine "Wilde" aufspührt. Das geschieht nicht unbedingt bei einer Übungseinheit und dann... Dann solltest du in diesen Moment, in dem du noch nicht weißt was sie gerade treibt, dich nicht über das Abweichende Verhalten der Kleinen wundern. Im Gegenteil, ihr folgen, nachsehen und eine suuuuuper tolle Belohnung aus dem Ärmel zaubern. Im ungünstigsten Fall ohne Leberwurst in der Tasche.

Zu Beginn haben die Leckerchen (bei den Meisten) eine sehr große Bedeutung.
Du hast doch sicher noch mehr Möglichkeiten deinem Pudelchen deine Freude zu zeigen. Das ist die "Reserve"
Habe ich nichts dabei, freue ich mich riesig. Dann stecke ich den Fund ein und gehe direkt nach Hause. Dort zeige ich diesen Hägar nochmal und gebe ihm was leckeres.
Generell ist es bei Hunden nicht anders als bei uns Menschen, wenn der Lohn nicht stimmt...

Hägar trüffelt auch bei anderen Leuten, doch da stimmt in der Regel die Kommunikation nicht so recht, so dass er es dann auch bald bei jenen einstellt.
Ich würde die Sitter darum bitten mit ihm nicht gezielt zu trüffeln. Trüffelt der Hund von selber ist es jenen überlassen sich zu freuen oder dies zu ignorieren. Auf Wiesen ist das Risiko auf Funde auch geringer.

Am Anfang ist es mit dem Trüffeln wie mit allem - Übung macht den Meister
Hägar hat zu seiner besten Zeit jede Gassirunde zum Trüffeln genutzt. Inzwischen ist meine Lustlosigkeit auch bei ihm angekommen. Ich muss ihn heute auffordern und Superleckerchen dürfen nicht fehlen.

Verlernen wird es dein Hund nicht, aber das Interesse verlieren, wenn irgend was nicht passt.

Gerade habe ich den Test gemacht - Superleckerchen und Wasser

und 100 m durch den trockenen Wald.

Winzige Tuber rufum

Etwas mehr im Hang


Elaphomyces aculeatus

Gibt es noch mehr?

Oder noch ein Leckerchen

Der 30 Minuten Test hat gezeigt - Geht noch und Hägar hatte auch Spaß dabei.


Schöne Grüße
Doris und Hägar
Folgende Benutzer bedankten sich: Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 4 Tage her #857 von Johnny
Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort und die tollen Bilder! Das wünsche ich mir auch, dass wir das irgendwann so hinbekommen ;-)

Bei der Belohnung muss ich mich schon noch dran gewöhnen, dass auch sich freuen für den Hund eine Belohnung ist. Sie ist jedenfalls über Leckerchen viiel einfacher zu motivieren, als wenn ich ihr z.B. ein Spiel anbiete. Das ist dann auch für mich einfacher, wenn ich weiss, dass sie sich etwas verdienen möchte.

Liebe Grüsse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.126 Sekunden
Powered by Kunena Forum