× Für eine zuverlässige Bestimmung ist meist eine Sicht auf die Innenseite (Gleba) nötig. Bitte schneidet eine gefunde Hypogäenart sauber durch und fotografiert sie bei Tageslicht.

Vielleicht eine Karthäusertrüffel?

Mehr
5 Monate 1 Tag her - 5 Monate 8 Stunden her #225 von Manu
Fund einer Freundin von anfangs dieser Woche, der Fundort ist moosig mit Nadelgehölz. Der Trüffel hat für mich einen süsslich fruchtigen Geruch, aber eher so wie Äpfel kurz vor dem gären. Gleba ist fast schwarz und nahezu glatt. Das Peridium würde ich als gescheckt bezeichnen. Könnte das eine Karthäusertrüffel sein? Herzlichen Dank und viele Grüsse, Manu
Letzte Änderung: 5 Monate 8 Stunden her von Manu.
Folgende Benutzer bedankten sich: Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 10 Stunden her #226 von Peter
Hallo Manu,

ein toller Fund, Glückwunsch! Die Sporen müssen ja verdammt groß sein. Es sehe nichts, was gegen Picoa carthusiana. spricht.

Das Teil ist echt selten in Deutschland. Der letzte mir bekannte Fund aus Baden-Württemberg ist über 20 Jahre her.

Freundliche Grüße
Peter
Folgende Benutzer bedankten sich: Manu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 8 Stunden her #227 von Manu
Danke Peter, ich werde es ihr ausrichten. Ein Messokular besitze ich nicht und das Vermessen auf andere Weise habe ich leider nicht hingekriegt. Daher habe ich keine Ahnung, wie gross die Sporen sind. Der Fund stammt übrigens aus dem Schweizer Mittelland.

Momentan habe ich die Trüffel noch im Kühlschrank - wie bewahre ich sie anschliessend am besten auf?

Herzlichen Dank und viele Grüsse, Manu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 4 Wochen her #228 von Peter
Hallo Manu,

es kommt darauf an, was du damit vorhast.

- Für das Herbar einfach ein paar Scheiben abschneiden und trocknen lassen. Heizungsluft bis 50 Grad hilft. Hält sich (fast) unbegrenzt.

- Wenn du sie essen willst (die Knolle soll essbar sein), da kann ich mangels eigener Erfahrung leider nicht weiter helfen. :(

Freundliche Grüße
Peter
Folgende Benutzer bedankten sich: Manu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 4 Wochen her #229 von Schwarzwälder
Hallo Manu
Das stimmt was Peter geschrieben hat,
nur essen würde ich sie nicht mehr.
Wenn sie so dunkel innen ist fand ich sie geschmacklich furchtbar.Heller
( jünger)war es nicht ganz so schlimm.
Ist ja aber alles Geschmacksache.
Liebe Grüße
Simon
Folgende Benutzer bedankten sich: Manu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 2 Wochen her #240 von Manu
Hallo Peter, herzlichen Dank für Deine Antwort. Essen ist keine Option :-) Wie bewahre ich das Herbar nach dem Trocknen auf? In einem Plastktütchen? Muss es luftdicht sein? Mit Bezeichnung, Funddatum und -ort beschriftet? Dunkel aufgewahren? Sorry, viele Fragen. Ich habe noch einige Trüffel, die seit langem auf meinem Schreibtisch liegen und schon sehr trocken sind :-) Wie gehe ich denn vor, wenn ich ein Stück davon mikroskopieren möchte? Herzliche Grüsse und merci, Manu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.100 Sekunden
Powered by Kunena Forum