Artportrait

Bulliards Erdnuss (Hymenogaster bulliardii) - Basidiomyceten



Hymenogaster bulliardii - Bulliards Erdnuss

Fruchtkörper: Hart, brüchig; ca. 2cm. Nach Montecchi bis zu 4cm.

Peridie: Jung weißlich, dann über ocker, rotbräunlich bis schwarz nachdunkelnd.

Gleba: Sehr feinporig, sehr fest. Rotbraun.

Geruch: Angenehm. Blütenartig. Nach Montecchi allerdings unangenehm.

Ökologie: Fund bei Hainbuche im Gras am Rheinufer. Ein anderer bei Lärche, ebenfalls im Gras. Nach Montecchi in kalkigen, tonigen und steinigen Böden.

Bedeutung: Mäßig verbreitet.

Mikromerkmale: Sporen hyalin; 20x10µm,20x15µm,15x8µm,15x15µm; mit oft klar ausgebildeter Papilla. Abnormale Sporen vorhanden.


Distinktive Merkmale: In der Gattung Hymenogaster gibt es nur zwei Arten mit glatten Sporen. H. luteus hat jedoch eine gelbliche Gleba und wird auch auf der Außenseite nie so dunkel, sondern bleibt immer weißlich.

Funddaten: September 2013. Schweiz, Schaffhausen. 47.676647,8.623328; 214m NN.
29.6.2014. Frankenwarte Würzburg. 49.782428,9.909729.

leg: Winnie - det: C.Gold