× Artportraits verschiedener Hypogäen

Tuber borchii - Bianchetti-Trüffel

Mehr
4 Monate 2 Tage her #727 von Peter
Hallo,

es ist Frühling, also Zeit für die Frühlingstrüffel Tuber borchii.



Die in Deutschland angebotenen Trüffeln stammen fast immer aus Italien. So auch die abgebildeten. Geschmacklich würde ich sie eher in die Kategorie "geht so" einordnen.
Wer bei der Bestimmung Probleme hat, sollte sie verspeisen. Beim Aufstoßen am nächsten Morgen hat man unweigerlich den starken Azethylen-artigen Geschmack im Mund. Das ist einzigartig.

Freundliche Grüße
Peter
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 7 Stunden her #728 von Pudelchen
Klasse Ansatz :cheer:

Das bedeutet, dass du dem zustimmst, dass nicht alle T. borchii unbedingt nach Knoblauch riechen.
Eine weitere Überlegung - hat T. foetidum eine ähnliche Wirkung? Das wäre ein Selbstversuch Wert, wenn die Dinger mal nicht gar so :sick:
Und noch ein wunderschöner Gedanke - hat das Gas auch ähnliche Eigenschaften wie Azethylin :dry:

Schöne Grüße
Doris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 4 Wochen her #730 von Peter
Hallo Doris,

die genauen Gas-Eigenschaften von Tuber borchii habe ich nicht erforscht. :)

Dateianhang:


Was mir aufgefallen ist, dass diesmal die Sporen doch mehr zu kugelig tendieren. Das hatte ich so stark bisher nicht.

Ob ich mich für T. foetidum opfern würde... :dry:

Frohe Ostern!
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 3 Wochen her #734 von Manu
Lieber Peter, wurden eigentlich schon wilde tuber borchii in D oder CH gefunden? Ich habe noch nie davon gehört. Was für ein tolles Bild. Würdest Du es mir für meine Kursunterlagen zur Verfügung stellen? Unter Angabe der Quelle natürlich! :)
Ganz liebe Grüsse, Manu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 3 Wochen her #736 von Peter
Liebe Manu,

wenn man sich die Karte der DGfM-Kartierung ansieht, hat es schon Funde in Deutschland gegeben: www.pilze-deutschland.de/organismen/tuber-borchii-vittad-1831

Selbst glaubte ich einmal vor vielen Jahren eine gefunden zu haben. Aber der Fruchtkörper war genauso unreif wie meine Kenntnisse.

Die Hundebesitzer hier könnten wohl eher Auskunft geben.

Freundliche Grüße
Peter

PS: Du kannst die Bilder gerne verwenden.






Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 3 Wochen her #737 von Doro

Manu schrieb: Lieber Peter, wurden eigentlich schon wilde tuber borchii in D oder CH gefunden? Ich habe noch nie davon gehört.


Aaah! Und ich sitze hier still und frage mich die ganze Zeit, wie viele Tuber foetidum ich wohl mit Tuber borchii verwechselt haben mag und wie schwierig das ist, die ordentlich zu bestimmen. Für mich riechen auch foetidum irgendwie... würzig. Könnte man auch "knoblauchig" nennen. Wenn jetzt keiner kommt und mir bestätigt, dass in Westfalen durchaus borchii-Vorkommen im Boden sitzen, halte ich es für möglich, dass ich auch noch keinen gefunden habe. Ich werde mich bei künftigen Funden von hellen Tuber auf jeden Fall sorgfältiger um eine Bestimmung bemühen als bisher!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.121 Sekunden
Powered by Kunena Forum